Donnerstag, 26.04.2018 17:29 Uhr

Die Menschen sind ‚Krämer’!

Verantwortlicher Autor: Bruno Würtenberger Schweiz, 06.11.2017, 07:57 Uhr
Presse-Ressort von: Bruno Würtenberger Bericht 5566x gelesen

Schweiz [ENA] „Die meisten Menschen gleichen einem Antiquitätenladen.“ Kram (auch Krempel) ist in der deutschen Umgangssprache ein Allgemeinbegriff für unwichtige oder minderwertige Kleinteile und Angelegenheiten, darüber hinaus für ein Durcheinander vieler schwer unterscheidbarer Dinge. So die Definition des Lexikons. Übersetzt auf den Menschen möchte ich meine Überschrift erklären:

Der Mensch ist angefüllt von Kram. Sein Körper wird von Kram ernährt und auch sein Bewusstsein ist voller Kram. Vor allem altem Kram. Daher mein Vergleich mit einem Antiquitätenladen. Damit will ich nicht auf den Wert sondern eher auf das Durcheinander hinweisen. Innerhalb der Bewusstseinsforschung wird klar, dass die meisten Menschen – und das ist ein echtes Problem – immer nur das annehmen und in ihr Bewusstsein lassen, was ihnen in den Kram passt. Was bedeutet das? Ganz einfach, es zeigt, dass wir alles Neue was wir aufnehmen mit dem abgleichen, was in unserem Bewusstsein bereits vorhanden ist. Die führt nicht zur Erweiterung unseres Bewusstseins, sondern zu dessen Stagnation.

Wie viel Kram sich in unserem Bewusstsein befindet ist leicht an unseren Gedanken abzulesen. Was denken wir? Wie viel Unsinn denken wir? Wie viele Gedanken sind einfach Wiederholungen oder bloß die Weiterführung von bereits Gedachtem? Aber auch unsere Lebensweise offenbart die Krämerseele. Wie viel Kram habe ich in meiner Wohnung angesammelt? Wie oft versuche ich mit anderen zu verhandeln um günstiger wegzukommen? Habe ich viele Geheimnisse und bin ich somit ein Geheimniskrämer? Krame ich gerne in alten Sachen herum und lebe ich auch sonst eher in der Vergangenheit? Krämer können keine Ordnung halten. Aber das Aufrechterhalten von Ordnung ist in jeder Hinsicht heilsam.

Ordnung im Körper bedeutet Gesundheit, Ordnung im Verstand bedeutet Klarheit, Ordnung in der Seele bedeutet Entspannung und Ordnung im Geist bedeutet Erleuchtung. Da ein Krämer gerne handelt respektive Verhandelt, so tut er dies auch gerne hinsichtlich seines Bewusstseins. Entweder bringt ein Krämer die anderen dazu zu sagen, was sie hören wollen oder, er nimmt für sich immer nur das heraus, was in sein bestehendes Konzept passt. Somit ist klar, dass ein Krämer am Ende immer Recht behält. Insofern könnte ich auch sagen, dass die meisten Menschen Rechthaber sind. Rechthaber können aber nicht forschen und wenn sie es trotzdem tun, dann finden sie immer nur das, was sie bereits wussten.

Darauf muss innerhalb der Forschung am eigenen Bewusstsein penibel geachtet werden! Menschen die nicht am Bewusstsein forschen oder die Lust daran schnell wieder verlieren sind Besserwisser welche nicht entdecken wollen, dass sie Besserwisser sind. Ich denke dieser letzte Satz hat genügend Potential die Krämer anzutriggern und ihnen ein paar besserwisserische Kommentare zu entlocken. In diesem Sinne..., herzlichtvolle Grüsse, Bruno Würtenberger Bewusstseinsforscher/Schweiz

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.